0

Newsletter abonnieren

Anmelden Club-Mitglied

Clubkarten-Nummer

Passwort

Angemeldet bleiben
Login vergessen?
Noch kein Club-Mitglied?

Wettbewerb 6: Unabhängige Arbeiten: Grenzen sprengen

60 min | DF

Unabhängige Arbeiten 3 – „Grenzen sprengen“ –  (62 min.)

Dieses Programm könnte auch die Überschrift „Animation Avantgarde“ tragen, hier werden unterschiedlichste audio-visuelle Eskapaden und Umsetzungen radikaler Konzepte versammelt, die zum Teil Definitionsgrenzen des Begriffes „Animation“ erreichen. Zu einem kleinen Teil flimmert und flirrt es, es gibt im Gegensatz dazu aber auch die radikale Reduktion und Langsamkeit, also beides aus dem Avantgardefilm bekannte Strategien, und zwischen den Polen eine Vielzahl genußvoller Expeditionen in neue Räume, unerwartete Wendungen und zuletzt auch wieder eine Portion Humor.
Nicht fürchten – genießen !

 

Vera Sebert: Raumentropie(2021, 8:10)

Sebastian Mußnig: The Common Thread – (2021, 3:40)

Holger Lang: 32513a11b300c – (2021, 8:00)

Bernd Oppl: WARTEN – (2021, 7:00)

Richard Piller: PENDULUM / for open portals to others dimension – (2020, 5:03)

Dagmar Schürrer: we are already history, and we don´t know it – (2021, 5:36)

Thomas Steiner: DAFFODIL 1+2+3+4+5 – (2020, 5:02)

Tina Frank: Frozen Jumper – (2020, 7:00)

Paul Wenninger: O – (2021, 6:00)

Veronika Schubert: Mindset(2021, 6:00)

Anna Vasof: The Camera Stand – (2021, 1:00)